Das war die Kampagne 2009...

Aktivitäten der Garde der Prinzessin aus der Kampagne 2009. 

Fit bleiben für die Kampagne

Zwei mal elf Pedalritter der GdP fanden sich am 7. Juni 2009 im Zollhafen ein, um die 38-Kilometer-Schleife der "Tour de GdP 2009" in Angriff zu nehmen. Pünktlich um 10 Uhr rollte das Feld unter der Leitung von Tour-Direktor Rudi Meiszies los.

Zunächst ging es stromabwärts den Rhein entlang in Richtung Budenheim, eine recht ebene Strecke und somit genau richtig, um die am Sonntagmorgen noch etwas müden Knochen auszuschütteln und die Muskeln warmzustrampeln. Die strahlende Frühsommersonne trug auch dazu bei und so konnte man die herrliche Vegetation entlang des Rheins und in den zahlreichen Gärten, die man passierte, so richtig genießen. Die Stimmung war prächtig und man ließ es auf den Drahteseln rollen.

In Heidenfahrt hieß es, Abschied nehmen vom Flussufer und weiter in Richtung Heidesheim. Dort war Schluss mit gemütlichem Radeln. Schon im Ort begann eine vier Kilometer lange Steigung bis hoch nach Finthen – und alle kamen an! Bei den Reitplätzen war Rast angesagt. Sigrid Schäfer und Christine Münch empfingen die Radler mit kühlen Getränken – das tat gut. Nachdem die Beine ausgeschüttelt, die Po-Muskulatur gelockert und die Trinkflaschen gefüllt waren, ging es durch Finthen hindurch und dann stetig bergab nach Gonsenheim.

Von da führte der Weg durch das beschauliche Gonsbachtal bis zu den Schott-Glaswerken und über die Rheinallee zurück zum Zollhafen. Dort stieg den Teilnehmern schon von weitem der Duft von frisch Gegrilltem in die Nase, denn das Fourier-Team um Friedel Schäfer hatte pünktlich zum Eintreffen eine Stärkung vorbereitet. Gemeinsam mit 30 weiteren Mitgliedern ließ man den Nachmittag in gemütlicher Runde auf dem Leichter ausklingen.

Rast auf dem Anstieg nach Finthen.
Jahreshauptversammlung 2009

Im Haus St. Georg in Mainz-Bretzenheim wählten am 20. Mai 2009 die Mitglieder der Garde der Prinzessin ihren Vorstand. Hierbei wurden in ihren Ämtern bestätigt: Der 2. Vorsitzende Volker Schäfer, der 1. Schriftführer Michael Münch, die 1. und die 2. Kammerverwalterin Christine Münch und Manuela Kurtz sowie die Beiräte Karl Strack, Friedel Schäfer, Cathrin Oellig, Stefan Löblein und Holger Groß Neuer 1. Schatzmeister ist Volker Ries und Dorothea Hardt neue 2. Schriftführerin. Die Funktion des 2. Schatzmeisters nehmen Bettina und Holger Groß kommissarisch wahr. Ehrenräte sind weiterhin Dr. Karl Kolb, Klaus Wehrum sen. und Peter Vreden. Das Amt des 1. Vorsitzenden stand satzungsgemäß nicht zur Wahl an. Somit steht Heinz Tronser jun. weiter an der Spitze der 1886 gegründeten und heute rund 400 Mitglieder starken Garde. Den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Harald Groß und Andrea Rosenwald-Golder sprach Tronser seinen Dank aus. 

Rundum zufrieden zeigte sich der Vorsitzende mit dem zurückliegenden Geschäftsjahr. In der Kampagne erwies sich das GdP-Narrenschiff von Generalfeldmarschall Karl Strack wiederum als absoluter Kracher, sodass man das Veranstaltungsangebot am Rheinufer in der kommenden Kampagne beibehält. Tronser lobte das Fourierteam um Friedel Schäfer, dass bei den Events die Bewirtung sicherstellt. In der Öffentlichkeit gebe die Garde der Prinzessin besonders bei den Umzügen ein sehr ordentliches Bild ab, stellte der Präsident fest, der auch die Aktivitäten außerhalb der fünften Jahreszeit wie Radtour, Jazzfrühschoppen und Sommerfest hervorhob. Abschließend dankte Tronser dem Ehrenbataillon, das eine große Stütze der Garde sei.  

Karl Halbmann 70 Jahre Mitglied

Erstmals in ihrer 123-jährigen Geschichte konnte die Garde der Prinzessin (GdP) eine Ehrung für 70-jährige Mitgliedschaft vornehmen. Karl Halbmann erhielt beim Generalappell am 3. Januar 2009 im ehemaligen Casino der Portland Zementwerke eine Urkunde, eine Plastik des Mainzer Holzturms und einen Gutschein für einen Kulturspaziergang durch die Domstadt für 20 Personen. Halbmann marschiert seit 1938 bis heute bei jedem Rosenmontagszug mit, war von 1955 bis 1991 Kassesäckeldruffsitzer (Schatzmeister) der GdP und über 50 Jahre Komiteeter. 

GdP-Präsident Heinz Tronser jr. und Generalfeldmarschall Karl Strack zeichneten weitere 14 Mitglieder für elfjährige Zugehörigkeit und vier für 25-jährige Mitgliedschaft aus. 60 Jahre dabei ist Günther Bärsch, der urlaubsbedingt nicht am Generalappell teilnehmen konnte. Befördert wurden acht Angehörige des Kadettencorps, 18 Mannschaften und Unteroffiziere, elf Marketenderinnen sowie neun Amazonen und Offiziere. Seit vielen Jahren erstmals wieder besetzt wurde die Position der Chefamazone. Ute Strack ist nun ranghöchste Dame der GdP. Bei den Generalen wurden Peter Vreden und Heinz Tronser jr. in den nächst höheren Rang befördert. Die Ausgabe des neuen Kampagneordens an die Mitglieder und Freunde der Garde der Prinzessin beschloss die Veranstaltung.

Heinz Tronser jr., Karl Halbmann und Karl Strack (v.l.)
 
     

Uniformrückgabe
im Vereinsheim, in der Forsterstr. 16
(Kampagne 2019)

Derzeitig gibt es keine aktuellen Rückgabetermine mehr.

Hinweis:
Bei Neueinkleidungen bitte mit der Kammer im Vorfeld Kontakt aufnehmen!
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailKammer@garde-der-prinzessin.de

(Bitte achten Sie auf den Datenschutzhinweis im Impressum)

     

Alt Mainzer Stadtsoldaten
Stadtsoldaten aktiv

 

     

Inserieren bei der GdP

Sie haben die Möglichkeit, in unserem Liederheft eine Anzeige zu schalten. Die Hefte werden auf unseren Sitzungen ausgelegt und sind ein beliebtes Sammelobjekt.

Für nähere Infor- mationen wenden Sie sich bitte an inserat@garde-der-prinzessin.de
oder als Formular zum Ausdruck hier.

(Bitte achten Sie auf den Datenschutzhinweis im Impressum)

     

Mitgliederbereich der GdP

Zugang mit Name und Gruppierung anfordern unter Login

(Bitte achten Sie auf den Datenschutzhinweis im Impressum)

Anmelden